Mitgefühl als Weg 2017

Woche 8

       
                          

         Mit  Thom Bond

WOCHE 8

Das Thema der Woche

Die Weisheit, die im Wolf steckt"


Wir können die folgende Sichtweise einnehmen - wir haben die Wahl zwischen zwei Arten zu denken:
Wir können unseren gewohnten, urteilenden Gedankenmustern folgen. (Anmerkung der Übersetzerin: Im deutschsprachigen Raum wird für dieses Gedankenmuster in Anlehnung an Marshall Rosenberg oft der
Wolf" als Symbol verwendet.) Oder wir können uns für einen bewussten Umgang mit unseren Gefühlen und Bedürfnissen und damit unserer Lebensenergie entscheiden (diese Art des bewussten Umgangs mit Gefühlen und Bedürfnissen wird in Anlehnung an Marshall Rosenberg oft durch die "Giraffe" repräsentiert.)

Ironischerweise setzen viele von uns diese beiden Varianten gleich mit gut" und böse": Wir sollten uns unserer Gefühle und Bedürfnisse bewusst sein" und wir sollten nicht urteilen". Ich sage ironischerweise, weil eine solche Klassifizierung wiederum eine Bewertung darstellt (gut/böse).

Wenn wir unsere Urteile als böse" oder schlecht" verurteilen, trennen wir uns leicht von unserer Lebensenergie ab. Wie bereits besprochen, helfen uns unsere Urteile dabei, unsere Bedürnisse zu entdecken. Wenn wir jedoch unsere Urteile verurteilen, stoppen wir diesen Entdeckungsprozess, bevor er noch richtig begonnen hat.
Die beiden folgenden Szenarien zeigen auf, worum es mir geht, und veranschaulichen die möglichen Fallen und Chancen, die uns erwarten.


Situation 1
Ich bemerke, dass ich über eine Mitarbeiterin denke, dass sie
rücksichtslos" ist. Wenn ich nun von mir selbst denke, dass ich etwas Falsches" tue, indem ich diesen Gedanken habe, dann möchte ich wahrscheinlich das Wort rücksichtslos" aus meinem Denken streichen (ich denke dann, ich sollte das nicht denken).

Wie wir bereits zuvor geübt haben, bietet sich mir stattdessen die Chance, im Urteil rücksichtslos" meinen Wunsch nach vielleicht mehr Rücksichtnahme, Fürsorge und Verbindung zu erkennen… Damit komme ich mit meinen Bedürfnissen, der Quelle meiner Lebensenergie in Berührung.

Aber warte einen Moment...

Situation 2
Ich bemerke, dass ich über eine Mitarbeiterin denke, dass sie
rücksichtslos" ist. Dieses Mal denke ich: Gute Nachrichten, meine Lebensenergie ruft mich. Ich möchte herausfinden, was es damit auf sich hat." Also lasse ich meinen Urteilen freien Lauf, in dem Wissen, dass sie nicht aus der Art Lebensenergie stammen, die Verbindung schafft. Ich kann meine Urteile jedoch nutzen, um meine Lebensenergie, die in ihnen steckt, aufzuspüren, indem ich sie in Bedürfnisse übersetze". Bei diesem Prozess erfahre ich Mitgefühl und Verbindung.

Also lasse ich den Wolf raus… Ja, sie ist rücksichtslos und noch dazu eine Lügnerin…, die obendrein andere Leute ausnutzt."

Damit habe ich drei Schlüssel, die mich zu meiner Lebensenergie führen. Das bedeutet, ich verfüge über dreimal so viel Material, mit dem ich arbeiten kann, das ich umwandeln kann und das mich schließlich in die Verbindung führt, sofern ich diese Gelegenheit wahrnehme.

In den Begriffen rücksichtslos", Lügnerin" und eine Person, die mich ausnutzt" erkenne ich neben meinem Wunsch nach mehr Rücksichtnahme, Fürsorge und Verbindung auch das Bedürfnis nach Vertrauen, Für-mich selbst-Sorgen, Gegenseitigkeit und vielleicht noch andere… sie sind die Verbindung zu meiner Lebensenergie auf einer tieferen und vollständigeren Ebene.

Dieses freie Laufenlassen des Wolfes nennt man auch Die Wolfsshow genießen". Ich mag diese Bezeichnung, weil sie zwei Seiten in mir aufzeigt: den Teil in mir, der mit dem Leben verbunden ist und den Teil in mir, der weniger mit dem Leben verbunden ist. Ich kann meinen Wolf beobachten und als jemanden betrachten, der mir Informationen liefert, ich muss nicht mein Wolf sein und meine Urteile als die Wahrheit" ansehen. Letztendlich kann ich zu einer tieferen Verbindung, zu mehr Verständnis und Mitgefühl gelangen.

Diese Methode, mit der wir beide Seiten in uns berücksichtigen, verlangt Zeit und Übung; die positive Auswirkung auf unser Wachsen und unsere Entwicklung ist jedoch enorm und von großer Tiefenwirkung.

Mehr darüber im Laufe des Kurses…



Aus der Praxis

Im Falle einer Notlandung findest Du ein Wolfs-Tagebuch unter Deinem Sitz

Von meiner Empathie-Partnerin getrennt, voll heftiger Emotionen, niedergeschlagen und Besitzer von einem Stift und einem leeren Stück Papier.

Vor ein paar Jahren war ich Mitglied eines Trainerteams bei einem viertägigen Intensivtraining. Mit einem der Trainer hatte ich noch nie zuvor gearbeitet.
Im Laufe des Kurses bemerkte ich, wie ich immer unruhiger und verärgerter wurde, als ich diesen Trainer beobachtete und mit ihm zusammenarbeitete. Mehrmals äußerte er sich auf eine Weise, die meinem Verständnis von Mitgefühl widersprach. Von einigen Aussagen befürchtete ich, dass sie unter den TeilnehmerInnen Schmerz, Misstrauen und Missverständnisse hervorriefen.
Bereits am zweiten Tag des Trainings spürte ich einen Knoten im Magen. Obwohl ich verzweifelt darum bemüht war, bei Beobachtungen zu bleiben (und mir dies auch zeitweise gelang), fühlte ich mich trotzdem schrecklich. Ich war unfähig, mich zu konzentrieren, ich war wütend und alles andere als in meiner Mitte. Etwas Wichtiges fehlte mir. Es schien mir, als wäre ich in einer Sackgasse gelandet.
Normalerweise würde ich in einer solchen Situation meine Empathie-Partnerin anrufen. Doch damals bestand keine Möglichkeit, sie zu kontaktieren. Ich war auf mich allein gestellt - und hatte nur einen Stift und ein leeres Stück Papier.

Ich beschloss, ein
Wolfs-Tagebuch" zu schreiben. Und das sah ungefähr so aus:

Wolfsgedanken: Bedürfnisse oder Werte/Dinge, die mir wichtig sind:
Er möchte ein Guru" sein, die Leute sind ihm egal Fürsorglichkeit, Kompetenz, Selbsterkenntnis, Beitrag
Er sabotiert unser Training Partnerschaft, Unterstützung, gleiche Wahrnehmung
Er ist verantwortungslos Fürsorglichkeit, Kompetenz, Beitrag, Lernen und Wachsen 
Er ist ein Egomane Bewusstheit, Präsenz, Gegenseitigkeit, Gemeinschaft, Partnerschaft

 

Beim Schreiben und Lesen der Liste, erwachte in mir eine
Lebensenergie", an die ich anknüpfen konnte. In diesem Bewusstsein konnte ich eher in einen Dialog eintreten - über Dinge, die mir ein Herzensanliegen sind, Dinge, die mir wichtig sind und um die ich mich bemühe. Als ich meine gewohnheitsmäßigen Gedanken mit sollen/nicht sollen" den Gedanken über meine Bedürfnisse und meine Werte gegenüberstellte, bekam ich mehr Klarheit und Wahlmöglichkeiten in Bezug darauf, wovon ich meinte, dass es beiden von uns am meisten diente.

Ich sprach mit dem anderen Trainer. Es war ein schwieriges Gespräch… und dennoch, indem ich meine Bedürfnisse aussprach anstatt meiner Urteile, gelang es uns besser, zu einer Verbindung, zu Verständnis und Kooperation zu kommen. Es war schwierig… aber nicht unmöglich.
Letzten Endes waren es meine Wölfe, die mich befähigten, meine Bedürfnisse und Werte zu erkennen. Dank ihnen gelangte ich zu mehr Verbindung und Mitgefühl.


 
Übungen der Woche
 

Übung 1 - Lege Dir ein Wolfs-Tagebuch" zu
Schreibe in einem
Wolfs-Tagebuch" Urteile auf, die Du über eine andere Person hast (einschließlich über Dich selbst).

Später, wenn Du etwas mehr Zeit hast, nimm es wieder zur Hand und schreibe alle Urteile auf, die Dir zu dieser Person einfallen (jawohl, es können auch Urteile über Dich selbst sein). Du kannst Dich dabei so richtig austoben. Sei möglichst konkret. Schreibe nicht nur
Idiot", sondern welche Art von Idiot"? Ist es ein egoistischer Idiot?" Ein fauler Idiot?" Je mehr Details Du bei Deinen Urteilen auflistest, umso mehr Informationen über Deine Bedürfnisse erhältst Du. Es mag eigenartig klingen, aber es funktioniert.

Danach nimm die
Bedürfnisliste zur Hand und versuche herauszufinden, auf welche Bedürfnisse Deine Urteile Dich aufmerksam machen wollen.



NÜTZLICHE LINKS:

Die T-Übung

Bedürfnisliste 
Gefühlsliste
Pseudo-Gefühlswörter-Spiel
Bewertung im Gegensatz zu Beobachtung - Übung
 


AKTUELLE INFORMATIONEN UND RESSOURCEN
Im Überblick:

  • Aktuelle Neuigkeiten
  • Kursablauf
  • Vorangegangene Wochen
  • Videokonferenzen
  • Unsere Online Gemeinschaft
    • Forum
    • Facebook Gruppe/n
  • Fragen
  • Impressum
  • Angebote mit Gabi Vana


Aktuelle Neuigkeiten

Derzeit nehmen circa 6.000 Menschen aus vielen verschiedenen Ländern der Welt an unserem Online Kurs Mitgefühl als Weg teil. Sie alle widmen ein Jahr ihres Lebens für mehr Mitgefühl in ihrem Leben und in der Welt.

Es verspricht ein weiteres großartiges Jahr für Mitgefühl zu werden…

Falls Du im nächsten Jahr Informationen zu unserem Online Kurs Mitgefühl als Weg 2018 erhalten möchtest, klicke bitte HIER.

Zur deutschen Seite:
www.mitgefuehl-als-weg.com

Zur englischen Seite:
compassioncourse.org

Zur spanischen Seite:
www.elcursodecompasion.org

Zur arabischen Seite:
http://www.altarahum.com
 

 


Zum Kursablauf
Jeden Mittwoch erhältst Du eine E-Mailnachricht. Die erste E-Mailnachricht erreichte Dich am 21. Juni 2017.

Der Kurs dauert 52 Wochen und endet im Juni des nächsten Jahres.

Vorangegangene Wochen 
In diesem Abschnitt werden im Laufe des Kurses immer die Links zu den vorangegangenen Wochen aufgelistet. Das Konzept und der Aufbau des Kurses wurde von Thom sorgfältig ausgearbeitet. Die wöchentlichen Einheiten beinhalten auch private Informationen über Thom. Um die Integrität und Wirksamkeit des Kurses, sowie Thoms Privatsphäre zu schützen, bitten wir darum, die Inhalte vertraulich zu behandeln und davon Abstand zu nehmen, sie an andere Personen weiterzugeben.


W1, W2, W3, W4, W5, W6, W7,


Videokonferenzen
Jeden zweiten Dienstag des Monats, um 19.00 (MEZ), gibt es eine Videokonferenz von 45 Minuten Dauer. Der nächste Termin ist der 12. September. Die Videokonferenz gibt Gelegenheit zur Vertiefung und Klärung und wird für die deutschsprachigen TeilnehmerInnen von Gabriele (Gabi) Vana geleitet. Es werden die Kapitel der vorangegangenen Wochen besprochen und Fragen beantwortet.

Die Videokonferenzen werden aufgezeichnet:

Link zur 1. Videokonferenz:
HIER KLICKEN

Von Gabi: Ich bedaure, dass ich bei der ersten Videokonferenz in meiner Aufregung erst 10 Minuten später auf den Aufnahmeknopf gedrückt habe. :( 

Link zur 2. Videokonferenz:  .......
Von Gabi: Ich bedaure, dass der LInk zur 2. Videokonferenz nicht sofort zur Verfügung steht. Da mir die Privatspähre von uns allen wichtig ist und ich dieses Mal zu früh auf den Aufnahmeknopf geklickt habe, sind ein paar Editierarbeiten notwendig, die ein bisschen Zeit in Anspruch nehmen. Ich bitte um Geduld.



Der nächste Termin:
Datum: Dienstag, 12. September 2017
Zeit: 19.00 (MEZ)

Wie wählt man sich ein?

Wir verwenden erstmals Zoom Software, um uns live sehen zu können (Du entscheidest, ob Du Deine Kamera ein- oder ausschalten willst.) Genauere Details zum Einwählen findest Du in einem separaten Mail, das immer ein paar Tage vor der Videokonferenz ausgeschickt wird.

Gesprächsgebühren
Wenn Du Dich online einwählst, fallen keine Gesprächsgebühren an. Wenn Du ein Telefon benutzt, können individuelle Gesprächsgebühren anfallen.

Unsere Online Gemeinschaft
Unser Online Forum ist ein wesentlicher Bestandteil des Kurses. Es dient unseren TeilnehmerInnen zum Austausch und zur gegenseitigen Unterstützung und bietet eine Gelegenheit, die Verbindung mit der Gemeinschaft aufrecht zu erhalten und zusammen mit Gleichgesinnten und als Gruppe zu wachsen.
Wenn wir das, was wir im Kurs gemeinsam erfahren, üben und lernen, mit anderen teilen, dann führt dies oft zu einem tieferen Lernprozess. Für gewöhnlich macht es auch noch Spaß und ist sehr inspirierend.

Zugang zum Forum
Für unser Forum kann man einen Computer oder ein mobiles Gerät verwenden.
Sobald Du auf den anschließenden Link klickst (siehe unten), gehe zu „Anmelden" und wähle Deinen individuellen Benutzernamen und ein Passwort für Deinen geschützten Zugang ins Forum.

WICHTIGER HINWEIS: Wir empfehlen, Deinen Benutzernamen und Dein Passwort für das Forum gut aufzubewahren, da wir keinen Zugang dazu haben.

Klicke auf den folgenden Link um zu unserem Forum zu gelangen:
GEMEINSCHAFTSFORUM

Online Kurs Mitgefühl als Weg - Facebook Gruppe/n
Wir haben, zusätzlich zu unserem Gemeinschaftsforum zwei separate Facebook Gruppen installiert – als weitere Möglichkeit, Unterstützung zu erhalten und Verbindung aufzubauen.

Facebookgruppe für „Mitgefühl als Weg 2017“
Dies ist eine „geheime“ Gruppe, nur für TeilnehmerInnen des aktuellen Kurses 2017/18.

Facebookgruppe für alle „Mitgefühl als Weg“ TeilnehmerInnen
Die ist eine „geheime“ Gruppe für alle, die bereits an unserem Online Kurs Mitgefühl als Weg teilgenommen haben und/oder beim jetzigen Kurs 2017/18 mit dabei sind. Um sich zu einer oder beiden Facebook Gruppen anzumelden, klicke
HIER

Fragen
Es kann manchmal vorkommen, dass wir viele E-Mails gleichzeitig erhalten, so dass es nicht möglich ist, alle sofort zu beantworten. In diesem Fall bitten wir um etwas Geduld.

Inhaltliche Fragen werden bei den Videokonferenzen beantwortet. 
Für weitere Anfragen schicke uns bitte eine Mail an die folgende E-Mail Adresse:

betreuung@mitgefuehl-als-weg.com


Impressum
Für den Inhalt verantwortlich
Thom Bond

The New York Center for Nonviolent Communication
Gardnertown Road
Newburgh NY, USA
Büro: 646 201 9226
Fax: 708 789 8543
E-Mail: 
office@nycnvc.org


© Copyright Thom Bond 2017
 


 

Angebote mit Gabi Vana

FIRST MONDAYS in GRAZ und SPIELBERG/Österreich
Einführungsabende in die Gewaltfreie Kommunikation mit Gabi Vana, jeden ersten Montag des Monats

19.00 - 21.15
Ungerade Monate in Graz:
Casa Iosono, Triesterstraße 370 am Hof, 8055 Graz
Gerade Monate in Spielberg: Linderweg 54, 8740 Zeltweg/Spielberg
Freiwillige Spende
Für genauere Informationen klicke bitte
HIER.

OFFENE ÜBUNGSGRUPPE
Jeden zweiten Mittwoch des Monats von 19.00 - 20.30 in Zeltweg/Spielberg.
Für genauere Informationen klicke bitte
HIER.
Anmeldungen und Anfragen bitte unter:
betreuung@mitgefuehl-als-weg.com

DISCOVERY WEEKEND
Die Freundschaft mit uns selbst vertiefen

Freitag, 25. August 2017 - Sonntag, 27. August 2017
Für genauere Informationen klicke bitte
HIER.

DAS LEBEN DURCH BITTEN VERSCHÖNERN
4-Tages Intensivtraining mit Gabi Vana

Donnerstag, 26. Oktober 2017 - Sonntag, 29. Oktober 2017
Für genauere Informationen klicke bitte
HIER.

Ende

Copyright © *|CURRENT_YEAR|* *|LIST:COMPANY|*, All rights reserved.
*|IFNOT:ARCHIVE_PAGE|* *|LIST:DESCRIPTION|*

Our mailing address is:
*|HTML:LIST_ADDRESS_HTML|* *|END:IF|*

Want to change how you receive these emails?
You can update your preferences or unsubscribe from this list

*|IF:REWARDS|* *|HTML:REWARDS|* *|END:IF|*